„DeepSleep“-Zimmer im Swissôtel Berlin sorgen für erholsamen Schlaf

Gute Nacht trotz Jetlag

Gestresste Geschäftsleute, Reisende mit Jetlag und Menschen mit Schlafproblemen liegen hier richtig: Als erstes Hotel in Deutschland bietet das Swissôtel in Berlin ein sogenanntes DeepSleep-Package für einen besseren und erholsamen Schlaf an.

Schlafprobleme sind heutzutage fast ein alltägliches Problem, 20% der Menschen leiden darunter, Tendenz steigend. Schlafstörungen können physischer Natur sein oder auch psychische Gründe wie Ängste und Sorgen zur Ursache haben. Zunehmende nervliche Anspannung im Berufs- und Privatleben, ein gestörter Tag-Nacht-Rhythmus, falsche Ernährung und Medikamente rauben uns täglich den Schlaf.

Abhilfe gegen den permanenten Stress soll das DeepSleep-Package bieten. Das Konzept wurde von Schlafmediziner Dr. Michael Feld und dem Swissôtel gemeinsam entwickelt. Das DeepSleep-Package zum Preis von 60 Euro (zzgl. zum Zimmerpreis) bietet ein wissenschaftlich fundiertes Konzept zur Regeneration des Körpers mittels einer speziellen Kombination aus Lichttherapie, Power-Napping, Höhenluftatmung, Aromatherapie, bestimmten Nahrungsergänzungen und binauralen Beats des Soundkissens.

Hat man das DeepSleep-Package gebucht, beginnt der Tag mit einer dreißigminütigen Session vor einer Bright-Light-Lampe (10.000 Lux), die selbst den Wintermuffel wach macht. Für eilige Gäste gibt es auch das „Light to go“ als Headset. Vor dem Frühstück sorgt ein spezieller Kräuter Drink für zusätzliche Aktivierung. Dazu gibt es eine kleine Aromatherapie mit Zitronengradduft und Zitrusölen. Die Gerüche sollen direkt in die „emotionalen“ Hirnteile eindringen und einen vitalisierenden Effekt auf Körper und Geist haben.

Ideal für Tagungsgäste und gestresste Manager ist die PowerNap-Lounge des Hotels. Auf den Napping-Liegen kann man das bei den meisten Menschen übliche biologische Tief am Nachmittag überbrücken. 20 bis maximal 30 Minuten dauert der Ruhezustand von Körper, Geist und Seele, der Kombination mit entspannenden Klängen für Erholung und einer deutlichen Steigerung der Leistungsfähigkeit in den darauffolgenden Stunden führt. Am Abend bewirkt das Einatmen von Höhenluft – auch im Leistungssport üblich- in der PowerNap Lounge (auch auf dem Zimmer möglich) die Freisetzung des gefäßerweiternden und entspannungsfördernden Stickstoffmonoxids im Blut, wodurch sich eine Blutdrucksenkung und angenehme Entspannung einstellt, was einen besseren und tieferen Schlaf fördert. Ergänzt werden diese Komponenten mit einem DeepSleep-Drink, der eine Organismus herunterfahrende Wirkung haben soll. Eine weitere Aromatheraphie mit beruhigenden Düften wie Lavendel, soll für letzte Entspannung vor dem erholsamen Schlaf bewirken. Dazu soll das Soundkissen mir sogenannten binauralen Beats den Tief- oder Traumschlaf beschleunigen.

Es lohnt sich ein DeepSleep-Package auszuprobieren, es wird allerdings keine Ursachen für erhebliche Schlafstörungen beheben. Um solche zu erkennen und zu behandeln, bedarf es einer Schlafanalyse, Polyosomnographie genannt, mit vollständiger mobiler Verkabelung, wie sie Schlaflabore, speziell ausgerüstete Kliniken und ambulant auch Dr. Little Elk in der Praxis im Swissôtel anbieten, Dabei wird der individuelle Schlafprozess des Patienten detailliert analysiert.