48 Stunden in Malmö

Stadt der Kontraste

Skåne ist eine entspannte Gegend im Süden Schwedens. Mildes Klima, Wälder, Schlösser, Gärten und große Obstplantagen machen sie zu einer attraktiven Urlaubsregion für unterschiedliche Ansprüche. Es ist ein Landstrich voller Kontraste. Im Südwesten von Skåne liegt Malmö, die drittgrößte und vielleicht auch vielfältigste Stadt Schwedens, die man am besten vom Kopenhagener Flughafen per Auto oder Bahn über die schier endlose Öresundbrücke erreicht. Über Schwedens Grenzen hinaus ist die Stadt der Geheimtipp für abwechslungsreiche Kultur, junges Business und innovative Architektur.

Beeindruckende Bauten, spannendes Design, eine aufstrebende digitale Wirtschaft, ein multikulturelles Miteinander und jede Menge Parks: Da sind 48 Stunden eigentlich viel zu kurz, um die Stadt kennen zu lernen.

Schlendern Sie zwischen Marktständen über den belebten Möllevångstoret, besuchen Sie Lilla Torg, die pulsierende Piazza der Stadt. Überall finden sich nette Cafés wie das Slottsträdgardens Kafé, kleine interessante Läden mit Kunsthandwerk oder Leckereien. Ein Muss ist der Besuch des neuen Hafenviertels mit dem beeindruckenden, 190 Meter hohen, spektakulären  Turning Torso und ein Spaziergang zum 1892 eröffneten Kallbadhuset am über zwei Kilometer langen Ribersborg Sandstrand. Das Malmö Museum und das Museum für Moderne Kunst sind ebenfalls einen Besuch wert.

Die Entscheidung, wo Sie zu Abend essen, ist fast so schwer wie die südschwedische Küche, die vor allem auf dem Land sehr deftig und schmackhaft daher kommt. Aber keine Angst, Malmö bietet auch für Menschen, die streng auf ihre Figur achten, einiges. Die allerbeste Aussicht haben Sie von der 25. Etage des Clarion Hotel & Congress Malmö Live: In 85 Metern Höhe werden im Kitchen & Table by Markus Samuelssen in entspannter Atmosphäre feine, teils südamerikanisch inspierierte Speisen serviert. Sie können auch nur auf einen Aperetif oder einen „Absacker“ in die Sky Bar schauen – das Panorama ist top! Bio essen Sie im Salt & Brygga am Westhafen mit Blick auf die beeindruckende Öresund-Brücke. Überaus angesagt ist das Bastard Restaurant, das jeden Abend mit außergewöhnlichen Speisen zu coolen DJ-Sounds überrascht. Mutige probieren Schweinsfüße, Ochsenschwanz und Kabeljaukopf.

Nachdem Sie Malmö „erobert“ haben lohnt ein Ausflug ins Umland. Zum Beispiel auf den bunten Apfelmarkt von Kiviks oder auf eine der Apfelfarmen, wo von August bis Oktober geerntet wird. Dank Klimawandel werden in Skåne inzwischen sogar Trauben angebaut, aus denen Wein produziert wird.

 

Zurück zur Übersicht: Reisegenuss Städte