Tipps vom Sommelier

Die Weine des Elsass

Rakhshan Zhouleh

Eingebettet zwischen den Vogesen, jenseits derer sich nach Westen zu das restliche Frankreich erstreckt, und dem Rhein mit dem östlich angrenzenden Deutschland, ist das Elsass eines der attraktivsten Weinbaugebiete Frankreichs. Reisegenuss-Kolumnist Rakhshan Zhouleh, mehrfach als „Sommelier des Jahres“ ausgezeichnet, kennt das Elsass von zahlreichen Besuchen bei Winzern und nennt die besten Weingüter der Region.

Die Weinberge des Elsass gehören zu den malerischsten Frankreichs. Als schmales Band ziehen sie sich in einer Höhe von 183 bis 366 Metern zwischen den Ausläufern der Vogesen von Sraßburg im Bas-Rhin gen Süden bis nach Thann im Haut-Rhin. Die Vogesen sind das eigentliche Erfolgsgeheimnis der elsässischen Weine. Sie halten die vorherrschend westlichen Winde und Regenwolken ab und stellen die für den Weinbau so idealen, nach Osten bis Süden gewandten, geschützten Abhänge. Während die Niederschlagsmenge im Gebirge über 2000 mm liegt, beträgt sie im regionalen Durchschnitt nur 480 mm.

Im Sommer erfreut sich die Region langer Sonnenperioden. Die Weine aus dem Haut-Rhin fallen in der Regel reicher aus als die des nördlichen Départements, wo die Berge etwas niedriger sind und daher weniger Schutz gewähren. Das Elsass kann 14.000 Hektar Weinbauflächen und etwa 7300 Erzeuger vorweisen. In der Mehrzahl werden Weißweine produziert; die einzige hier angebaute rote Rebsorte ist Pinot Noir. Marktbeherrschend sind die sogenannten reinsortigen Weine, die nur eine einzige Rebsorte enthalten und entsprechend gekennzeichnet werden.

In Jahren, in denen auf einen guten Sommer ein außergewöhnlich schöner Herbst folgt, belassen die Weinbauern bei der Hauptlese ausgewählte Trauben zur weiteren Reifung an den Reben. Diese spätgelesenen Trauben liefern aufgrund ihres höheren Zuckergehalts tiefe, ausdrucksstarke Weine mit einem Hauch Süße, zugleich aber jenem unverwechselbaren klaren, frischen Charakter. Sie werden als vendange tardive (Spätlese) deklariert. Sehr viel seltener, exotischer und eleganter sind die sélections de grains nobles, für die überreife Beeren einzeln gelesen werden. In manchen Jahren erhalten sie durch Botrytis, die Edelfäule, zusätzlich eine intensive honigartige Note. Wie Sauternes-Weine sind auch diese Tropfen edelsüß und intensiv. Es gibt mittlerweile 51 Grand Cru Lagen in Elsass.
  

Namhafte Winzer im Elsass - vorgestellt von Rakhshan Zhouleh

Bas-Rhin

Frédéric Mochel (Traenheim)
Ausgezeichnete delikate Weine (Muskat und Pinot Noir) und Grands Crus (Gewürztraminer, Riesling Altenberg de Bergbieten), aber auch Crémant d‘Alsac.

Mosbach (Merlenheim)
Einer der Marlenheimer Spitzenerzeuger. Exzellenter Tokay-Pinot Gris und Gewürztraminer.

Marc Kreydenweiss (Andlau)
Jahr für Jahr überzeugen Klevner Kitt, Muscat Clos Rebgarten, Tokay-Pinot Gris Moenchberg, Gewürztraminer Kitt.

André Ostertag (Itterswiller)
Topweine des Weinguts: Sylvaner Vieilles Vignes, Pinot Blanc, Gewürztraminer, Muskat, Riesling Fronholz und Vieilles Vignes, Tokay-Pinot Gris Muenchberg sowie Riesling Heissenberg.

Willy Gisselbrecht & Fils
15 Hektar in Dambach-la-Ville, Scherwiller, Dieffenthal und Châtenois. Augenmerk verdienen Sylvaner, Gewürztraminer, Pinot Blanc und Riesling Frankenstein.

Claude Bléger (Orschwiller)
Prämierte Weine von biologisch bewirtschafteten Weinbergen: Sylvaner, Pinot Blanc, Riesling, Gewürztraminer.

Haut-Rhin – in der Nähe Colmar

Müller-Koeberlé (Saint-Hippolyte)
Ausgezeichneter Tokay-Pinot Gris Vieilles Vieilles.

Domaine Rolly Gassmann (Rorschwihr)
Weine von außergewöhnlicher Qualität: Muskat Moenchreben, Auxerrois und Sylvaner, Riesling Silberberg, Gewürztraminer.

André Kienzler (Ribeauvillé)
Das Familienunternehmen in Ribeauvillé gilt als eines der besten Weingüter des Elsass. Auxerrois K, Muskat Kirchberg, Riesling Geisberg, Riesling Osterberg, der reine Chasselas Osterberg.

Trimbach (Ribeauvillé)
Er besitzt 14 Hektar in Ribeauvillé, Bergheim und Hunawihr, hier u.a. den Clos Saint-Hune.

Jean Becker/Gaston Becker (Zellenberg)
Kleiner, alter Familienbetrieb. Zu empfehlen: Riesling Réserve und Hagenschlauf, würziger Gewürztraminer, ob vom Froehn oder ohne Angabe.

Faller/Domaine Weinbach (Kaysersberg)
Das größte Weingut in Kayersberg produziert feine Rieslinge (Réserve Personelle, Cuvée Théo, Cuvée de la Saint-Cathérine und Schloßberg) und Gewürztraminer Cuvée Laurence.

Albert Boxler & Fils (Katzenthal)
Spitzenerzeuger, Tokay-Pinot Gris Sommerberg und Brand. Gewürztraminer Brand.

Domaine Zind-Humbrecht (Turckheim)
Die Weine des Elsässer Spitzenerzeugers genießen wegen ihrer Qualität und ihres ausgeprägten Stils internationales Ansehen.

Albert Mann (Wintzenheim, Wettolsheim)
Reiche, ausgewogene Klasseweine: Pinot Blanc, Tokay-Pinot Gris, Riesling Schlossberg, Gewürztraminer Steingrubler.

Zurück zur Übersicht: Reisegenuss Events